Marco Walczak #FürMeckelfeld

Marco Walczak, 44

Mein Name ist Marco Walczak, ich bin 44 Jahre alt, verheiratet und Familienvater von 2 wunderbaren Kindern. Tätig bin ich als Angestellter im vertrieblichen Außendienst und in der örtlichen Gastronomie. 

Ich liebe und lebe seit nunmehr 42 Jahren in unserer Heimat Meckelfeld, bin hier sehr gut vernetzt und seit jeher ehrenamtlich engagiert. Neben meiner politischen Arbeit wirke ich aktiv im MGM – Mittelstands- und Gewerbeverein Meckelfeld e.V als Organisator/Festleiter des beliebten Meckelfelder Dorffestes mit und bin Mitglied im Seevetaler Präventionsrat. Viele kennen mich aus meiner aktiven Zeit bei den Pfadfindern der DPSG Seevetal.

Aktuell vertrete ich die Interessen von Euch/Ihnen als Mitglied im Ortsrat Meckelfeld/Klein Moor und bin beratendes Mitglied im Ausschuss für Schule und Familie des Gemeinderates Seevetal, Vorstandsmitglied der Seevetaler CDU und CDU Fraktionsmitglied und möchte mich künftig noch mehr für die Belange Meckelfelds einsetzen.

An Meckelfeld schätze ich die Vorzüge der Metropolregion sehr, unsere tolle Infrastruktur, aber auch die Nähe zur Natur. Nur mit Worten ist es allerdings schwer, tolle Ideen voranzutreiben und zielgerichtet zu arbeiten – wichtig sind Kreativität und der Wille tatkräftig mit anzupacken – ich denke diese Attribute zählen für mich.

Nach 40 Jahren ist es das klare Ziel, der CDU Meckelfeld, stärkste Kraft in unserem Ortsratsbereich zu werden, um endlich einen Wechsel herbeizuführen. Einen Wechsel zu mehr Sicherheit und Ordnung, für einen deutlich größeren Respekt zueinander und für ein besseres Miteinander. Dafür haben wir ein wirklich tolles Team gefunden. Aber was sind meine künftigen Ziele?!

Wir sind umgeben von Lärm- und Schmutzemissionen – daher ein klares NEIN zum Rastplatz

Einen richtigen Dorfkern haben wir nicht, aber den Durchgangs-Verkehr einer Großstadt – daher wird ein Lösungskonzept zur „Glüsinger Straße“ dringend benötigt. Ob Tempo 30 oder 50 – mit Kreisverkehren, Querungshilfen oder Ampelschaltungen, von der Hauptkreuzung bis zu den Erdbeerfeldern haben wir eine riesengroße Chance, endlich einen prägenden und homogenen Ortskern zu schaffen und den dörflichen Charakter wieder herzustellen. Im Zuge dieser Maßnahmen können Parkflächen, ein Café und Spielplatz entstehen, auch eine Busverbindung erscheint sinnvoll, sowie eine fußläufige Erreichbarkeit für viele Meckelfelder.

Als größte deutsche Einheits-Gemeinde haben wir EINE ordnungsrechtliche Ordnungskraft – wir brauchen mehr Mitarbeiter zur Durchsetzung der bestehenden Rechte und Gesetze und zur Unterstützung der Polizei, statt weiterer Verbote. 

Für unsere Kinder und Jugend braucht es eine starke Grundlage, ausreichend Krippen- und KiTa-Plätze, zukunftsweisend ausgestattete Schulen, ein mehrzügig aufgebautes Schulsystem für Kinder jeder Bildungsstufe. Es muss die verlässliche Betreuung sichergestellt werden, Vereine und Verbände benötigen unsere vollste Unterstützung, nur so kann ein breites Spektrum an Freizeitaktivitäten abgedeckt werden.

Wir brauchen bezahlbaren Wohnraum für alle. Dafür müssen aber auch alle Verantwortlichen mitspielen. Der Verkäufer des Grundeigentums, der Investor, einfach alle. Es kann viel gefordert werden, aber es muss verträglich für alle sein!

Mir ist es eine Herzensangelegenheit, die „Meckelfelder“ wieder mehr zueinander zu bringen. Es wird zu viel gemeckert und auf andere gezeigt, gemeinsam können wir alle mehr. Es gab vor vielen, vielen Jahren den Slogan „Wir in Meckelfeld“ – da möchte ich wieder hin. Nachbarn die sich kennen, Sprachbarrieren überwinden, sich nicht über Dinge aufregen, sondern einfach mitmachen. Ich möchte, dass unsere Kinder und Senioren, sowie alle dazwischen sich wieder wohlfühlen, sich nicht über Müll und Dreck ärgern müssen und bei Dunkelheit nicht die Straßen meiden.

In den letzten Jahren ist uns schon viel gelungen, es kommt ein neuer, barrierefreier Bahnhof, die Bahn errichtet nun auch an der Strecke Hamburg-Hannover einen lang herbeigesehnten Lärmschutz. Was kommt noch? Das Sportzentrum am Appenstedter Weg hat eine hohe Priorität und benötigt unsere vollste Konzentration, die Feuerwache Meckelfeld ist in einem sehr schlechten Zustand und bedarf einer dringenden Modernisierung – das sind wir unseren Kameraden schuldig. 

Ich freue mich auf Eure und Ihre Stimmen für die CDU #FürMeckelfeld und auch für mich, für den Ortsrat, für den Gemeinderat und für den Kreistag!

Auch wenn der Frust der Bundespolitik bei einigen tief sitzt, wir wählen am 12.09.2021 die Kommunalpolitik – bitte verschenkt keine Stimmen an Parteien, welche keine Vertreter in Meckelfeld hat – DANKE